Schölisch hat ein Gutachten

Nach einem Austauschgespräch vom 03.Juni 2008 zwischen der „Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade“ und der „Bürgergemeinschaft Schölischer Interessen“, hat man am 04.09.2008 ein Gutachten bei der „IGB Ingenieurgesellschaft MBH“ ( www.igb-ingenieure.de ) für den Bereich Schölisch in Auftrag gegeben.

Dieses Gutachten wurde uns nun am 16.02.2009 zu Verfügung gestellt.

Es werden folgende Punkte aufgeführt:
    - Grundlagen
    - Geologie
    - Untergrundaufbau
    - Hydrogeologie
    - Hydrogeologische Beweissicherung
    - Probenentnahmestellen im Bereich Schölisch
    - Chemische Analyse
    - Allgemeines
              - Ergebnisse der Beprobungen der Grundwassermessstellen
              - Ergebnisse der Beprobungen der Oberflächengewässer 
              - Ergebnisse der Beprobungen der Fischgewässer
              - Grundwasserstandsmessungen 
    - Stellungnahme

Das Gutachten stellt uns insgesamt nicht zufrieden!

Zitate aus dem Gutachten bzw. dem Anschreiben:
„Eine dauernde Beeinträchtigung der Grundwasserstände im Bereich außerhalb eines beidseitigen 10 m-Randstreifens an der zukünftigen Autobahntrasse. . .ist ausgeschlossen“
„Großräumige Absenkungen im Zuge der Baumaßnahme wird es keine geben. . .“
„Die Holzpfähle der Wohnhäuser werden durch die Baumaßnahme zu keiner Zeit von Austrocknung betroffen sein.“
„Setzungen und Grundwasserbewegungen sind lediglich in einem 10 m breiten Streifen links und rechts der geplanten Trasse zu erwarten.“

Einiges im Gutachten ist widersprüchlich. Der Gutachter gibt zu, daß die Kleischicht an manchen Stellen unterbrochen ist und durch Torf ersetzt wird. U. E. entstehen gerade dadurch Vernässungen.
Es sind Zahlenreihen und chemische Analysen enthalten, die nur Fachleute verstehen.
Teilweise bezieht sich das Gutachten auf Erfahrungen im 1. und 2. Bauabschnitt (Agathenburg/ Dollern), berücksichtigt aber nicht die weiträumigen Vernässungen auf einem Großteil ursprünglich guter Ackerflächen. Ein Zusammenhang mit dem Autobahnbau wird jedoch bestritten (siehe auch Presse/Info).

Vernässungen sind laut Gutachten nur zu erwarten im Bereich 10 Meter links und rechts der Autobahn-Trasse.
Das Gutachten besagt auch, daß Absackungen nicht möglich sind; unsere Erfahrungen (Lilienviertel, Schölischer Hochfeld) sind da ganz anders!

Grundsätzlich sollte jedem Haushalt in Schölisch diese Gutachten bekannt sein und als Unterlage für ein späteres Beweissicherungsverfahren dienen.

Leiten Sie diese Information an Ihren Nachbarn weiter. Nutzen Sie unser Kontaktformular und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir senden Ihnen das Gutachten gern zu oder ermöglichen Ihnen die Einsicht. 

Ihre

Bürgergemeinschaft Schölischer Interessen